Home Allgemein Rund ums Jubiläum
Bahnhofsmission in Salzburg

Rund ums Jubiläum

by Web Developer

Am 27. Dezember wurde der Caritasverband der Erzdiözese Salzburg offiziell gegründet. Nach dem Jahreswechsel nahm das Sekretariat die Arbeit auf und hatte viel zu tun. Jetzt, 100 Jahre später, blicken wir zurück auf 100 Jahre und laden Sie ein, mit uns zu feiern:

Benefizkonzert der Wiener Sängerknaben

(c) www.lukasbeck.com

Die Wiener Sängerknaben (c) www.lukasbeck

Am 31. Jänner geben die Wiener Sängerknaben (Brucknerchor) unter der Leitung von Manolo Cagnin ein Konzert im Großen Saal der Universität (Hofstallgasse 2-4).

>>Mehr Informationen zum Konzert und eine Hörprobe des Chores von Weltrang<<

(c) www.lukasbeck.com

Begegnungstag am 29. Februar

Der Begegnungstag am 29. Februar 2020 findet in St. Virgil statt und lädt alle Interessierten ein, mitzufeiern. Neben Ausflügen in die Geschichte wird es auch ein buntes Programm für Kinder wie Erwachsene, Informationen zur aktuellen Arbeit der Caritas und interessante Inputs zur Zukunft der sozialen Gesellschaft geben.

Mehr Informationen und ein genaues Programm finden Sie in Kürze auf dieser Webseite.

100 Jahre – Hinschauen und Helfen

Kinder in einer Caritaseinrichtung vor mehr als 60 Jahren

Kinder in einer Caritaseinrichtung vor mehr als 60 Jahren (c) Archiv der Erzdiözese

Anhand von persönlichen Geschichten, Zitaten, Fotos und Berichten beleuchten wir in kurzen Schlaglichtern die wichtigsten Ereignisse unserer Historie. Wir stellen die prägenden Persönlichkeiten vor und nehmen die LeserInnen mit auf eine Reise, die vor 100 Jahren begann – und deren Ende noch lange nicht in Sicht ist.

Die Caritas Salzburg war und bleibt für die Menschen ein Ort, an dem sie Schutz, Hilfe und Perspektiven finden. Das wird sich nicht ändern, auch wenn die Gesellschaft sich wandelt. Denn manche Themen kennen keine Zeit: Armut, Krankheit, Ausgrenzung und Isolation sind Themen, die überdauern. So lange es Not gibt, bleibt die Caritas bestehen. Was erwartet uns in den nächsten Jahren – und wie können wir als Gemeinschaft angemessen und hilfreich darauf reagieren? ExpertInnen aus den unterschiedlichsten Themenbereichen beantworten diese und weitere, wichtige Fragen.

Das rund 200-seitige Druckwerk wird im Februar 2020 erscheinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir setzen Cookies ein, um Seitenzugriffe auf unsere Website zu analysieren und zu messen.
Ihre Daten werden anonymisiert erfasst und nicht weitergegeben. OK Weiterlesen